Werte Sportfreunde, TRainer, Betrreuer und Sportler,

anbei ide Ergebnisse des Weihnachtsbahnpokals vom 20.12.2017.

Schüler U 13       20.12.2017
           
  Ausscheidungsfahren über  10 Runden Zeit: 3:57
           
Platz Nummer Name Verein    
1 5 Holst, Toni SC Berlin    
2 2 Mohrin, Louis Adem BRC Semper 1925    
3 6 Marz, Lilli BRC Semper 1925    
4 8 Nickel, Simon RSG Sprinter Fredersdorf    
5 10 Glaser, Joris NRVg. Luisenstadt 1910    
6 7 Hartung, Franz RSG Sprinter Fredersdorf    
           
           
           
Schüler U 13       20.12.2017
           
    Handicup über  3 Runden Zeit: 1:09
           
Platz Nummer Name Verein    
1 5 Holst, Toni SC Berlin    
2 7 Hartung, Franz RSG Sprinter Fredersdorf    
3 8 Nickel, Simon RSG Sprinter Fredersdorf    
4 10 Glaser, Joris NRVg. Luisenstadt 1910    
5 6 Marz, Lilli BRC Semper 1925    
6 2 Mohrin, Louis Adem BRC Semper 1925    
           
           
Schüler U 13       20.12.2017
           
    Unbek. Distanz über  4 Runden Zeit: 1:54
           
Platz Nummer Name Verein    
1 8 Nickel, Simon RSG Sprinter Fredersdorf    
2 5 Holst, Toni SC Berlin    
3 7 Hartung, Franz RSG Sprinter Fredersdorf    
4 2 Mohrin, Louis Adem BRC Semper 1925    
5 10 Glaser, Joris NRVg. Luisenstadt 1910    
6 6 Marz, Lilli BRC Semper 1925    
           
           
Schüler U 13       20.12.2017
           
    15 Runden Dän. Punktefahren Zeit: 6:11
           
Platz Nummer Name Verein Punkte  
1 5 Holst, Toni SC Berlin 22  
2 2 Mohrin, Louis Adem BRC Semper 1925 17  
3 8 Nickel, Simon RSG Sprinter Fredersdorf 8  
4 6 Marz, Lilli BRC Semper 1925 6  
5 7 Hartung, Franz RSG Sprinter Fredersdorf 2  
6 10 Glaser, Joris NRVg. Luisenstadt 1910 0  
           
           
Schüler U 15       20.12.2017
           
  Ausscheidungsfahren über 12 Runden Zeit: 4:22
           
Platz Nummer Name Verein    
1 19 Quabs, Paul Marzahner RC'94    
2 20 Fleischmann, Felix Marzahner RC'94    
3 33 Pohl, Robby RSC Cottbus    
4 30 Hartung, Lilia RSG Sprinter Fredersdorf    
5 31 Belo, Benjamin RSG Sprinter Fredersdorf    
6 29 Selbmann, Philipp Marzahner RC'94    
7 32 Faust, Benjamin RSG Sprinter Fredersdorf    
           
Schüler U 15       20.12.2017
           
    Handicup über  3 Runden Zeit: 1:04
           
Platz Nummer Name Verein    
1 19 Quabs, Paul Marzahner RC'94    
2 20 Fleischmann, Felix Marzahner RC'94    
3 33 Pohl, Robby RSC Cottbus    
4 30 Hartung, Lilia RSG Sprinter Fredersdorf    
5 29 Selbmann, Philipp Marzahner RC'94    
6 31 Belo, Benjamin RSG Sprinter Fredersdorf    
7 32 Faust, Benjamin RSG Sprinter Fredersdorf    
           
Schüler U 15       20.12.2017
           
    Unbek. Distanz über  11 Runden Zeit: 4:40
           
Platz Nummer Name Verein    
1 33 Pohl, Robby RSC Cottbus    
2 19 Quabs, Paul Marzahner RC'94    
3 29 Selbmann, Philipp Marzahner RC'94    
4 20 Fleischmann, Felix Marzahner RC'94    
5 30 Hartung, Lilia RSG Sprinter Fredersdorf    
6 31 Belo, Benjamin RSG Sprinter Fredersdorf    
7 32 Faust, Benjamin RSG Sprinter Fredersdorf  - 1 Rd.  
           
           
Schüler U 15       20.02.2017
           
    30 Runden Dän. Punktefahren Zeit: 11:53
           
Platz Nummer Name Verein Punkte  
1 20 Fleischmann, Felix Marzahner RC'94 26  
2 19 Quabs, Paul Marzahner RC'94 28  - 1 Rd.
3 33 Pohl, Robby RSC Cottbus 19  - 1 Rd.
4 29 Selbmann, Philipp Marzahner RC'94 8  - 2 Rd.
5 30 Hartung, Lilia RSG Sprinter Fredersdorf 2  - 2 Rd.
6 31 Belo, Benjamin RSG Sprinter Fredersdorf 0  - 3 Rd.
7 32 Faust, Benjamin RSG Sprinter Fredersdorf 0  - 7 Rd.
           
Jugend/Juniorinnen*/Frauen**     20.12.2017
           
  Ausscheidungsfahren über  16 Runden Zeit: 5:18
           
Platz Nummer Name Verein    
1 46 Telschow, Sascha Marzahner RC'94    
2 44 Ruhe, Robin Marzahner RC'94    
3 48 Essinger, Bruno SC Berlin    
4 43 Sage, Henning Marzahner RC'94    
5 47 Arndt, Paul SC Berlin    
6 56* Lotter, Laura SC Berlin    
7 51 Jährig, Fabienne SC Berlin    
8 58** Maureno Sauri, Samantha BRC Zugvogel 1901    
9 49 Leonhardt, Paula SC Berlin    
           
           
Jugend/Juniorinnen*/Frauen**     20.12.2017
           
    Handicup über  3 Runden Zeit: 59,12 sek.
           
Platz Nummer Name Verein    
1 43 Sage, Henning Marzahner RC'94    
2 46 Telschow, Sascha Marzahner RC'94    
3 44 Ruhe, Robin Marzahner RC'94    
4 56* Lotter, Laura SC Berlin    
5 47 Arndt, Paul SC Berlin    
6 51 Jährig, Fabienne SC Berlin    
7 49 Leonhardt, Paula SC Berlin    
8 48 Essinger, Bruno SC Berlin    
9 58** Maureno Sauri, Samantha BRC Zugvogel 1901    
           
Jugend/Juniorinnen*/Frauen**     20.12.2017
           
    Unbek. Distanz über  2 Runden Zeit: 45,17 sek.
           
Platz Nummer Name Verein    
1 43 Sage, Henning Marzahner RC'94    
2 44 Ruhe, Robin Marzahner RC'94    
3 48 Essinger, Bruno SC Berlin    
4 46 Telschow, Sascha Marzahner RC'94    
5 47 Arndt, Paul SC Berlin    
6 56* Lotter, Laura SC Berlin    
7 51 Jährig, Fabienne SC Berlin    
8 49 Leonhardt, Paula SC Berlin    
           
           
Jugend/Juniorinnen*/Frauen**     20.12.2017
           
    40 Runden Dän. Punktefahren Zeit: 14:40
           
Platz Nummer Name Verein Punkte  
1 46 Telschow, Sascha Marzahner RC'94 41  
2 43 Sage, Henning Marzahner RC'94 31  
3 48 Essinger, Bruno SC Berlin 17  
4 44 Ruhe, Robin Marzahner RC'94 15  
5 51 Jährig, Fabienne SC Berlin 8  
6 47 Arndt, Paul SC Berlin 7  
7 56* Lotter, Laura SC Berlin 5  
8 49 Leonhardt, Paula SC Berlin 3  
DNF 54 Revenco, Nicolai NRVg. Luisenstadt 1910    
           
Junioren/Elite*       20.12.2017
           
    Ausscheidungsfahren über 18 Runden Zeit: 6:06
           
Platz Nummer Name Verein    
1 98* Thömel, Tino Bike AID    
2 73 Gathemann, Albert SC Berlin    
3 70 Winzer, Justin RC Charlottenburg    
4 96* Al Moakee, Tarek NRVg. Luisenstadt 1910    
5 78 Richter, Elias Marzahner RC'94    
6 86* Hoffmann, Jörn BRC Semper 1925    
7 79 Ballerstedt, Maurice SC Berlin    
8 87* Buley, Adrien Marzahner RC'94    
9 99 Leibert, Valeriy BRC Zugvogel 1901    
10 71 Riemer, Tobias Marzahner RC'94    
11 77 Andratschke, Nils Zdf. Eichhörnchen    
           
Junioren/Elite*       20.12.2017
           
    Handicup über  3 Runden Zeit: 57,37 sek.
           
Platz Nummer Name Verein    
1 87* Buley, Adrien Marzahner RC'94    
2 78 Richter, Elias Marzahner RC'94    
3 79 Ballerstedt, Maurice SC Berlin    
4 77 Andratschke, Nils Zdf. Eichhörnchen    
5 96* Al Moakee, Tarek NRVg. Luisenstadt 1910    
6 86* Hoffmann, Jörn BRC Semper 1925    
7 99 Leibert, Valeriy BRC Zugvogel 1901    
8 71 Riemer, Tobias Marzahner RC'94    
9 98* Thömel, Tino Bike AID    
10 73 Gathemann, Albert SC Berlin    
DNF 70 Winzer, Justin RC Charlottenburg    
           
Junioren/Elite*       20.12.2017
           
    Unbekannte Distanz über  3 Runden Zeit: 57,37 sek.
           
Platz Nummer Name Verein    
1 87* Buley, Adrien Marzahner RC'94    
2 78 Richter, Elias Marzahner RC'94    
3 79 Ballerstedt, Maurice SC Berlin    
4 77 Andratschke, Nils Zdf. Eichhörnchen    
5 96* Al Moakee, Tarek NRVg. Luisenstadt 1910    
6 86* Hoffmann, Jörn BRC Semper 1925    
7 99 Leibert, Valeriy BRC Zugvogel 1901    
8 71 Riemer, Tobias Marzahner RC'94    
9 98* Thömel, Tino Bike AID    
10 73 Gathemann, Albert SC Berlin    
DNF 70 Winzer, Justin RC Charlottenburg    
           
Junioren/Elite*       20.12.2017
           
    50 Runden Dän. Punktefahren Zeit: 16:31
           
Platz Nummer Name Verein Punkte  
1 78 Richter, Elias Marzahner RC'94 58  
2 96* Al Moakee, Tarek NRVg. Luisenstadt 1910 47  
3 79 Ballerstedt, Maurice SC Berlin 35  
4 73 Gathemann, Albert SC Berlin 34  
5 98* Thömel, Tino Bike AID 32  
6 77 Andratschke, Nils Zdf. Eichhörnchen 3  
7 87* Buley, Adrien Marzahner RC'94 2  - 1 Rd.
8 86* Hoffmann, Jörn BRC Semper 1925 0  - 1 Rd.
9 70 Winzer, Justin RC Charlottenburg 0  - 2 Rd.
10 71 Riemer, Tobias Marzahner RC'94 0  - 4 Rd.
           
           

- Aber Tino Thömel wieder einmal im Velodrom –

Es ist schon als etwas wagemutig zu bezeichnen, wenn der Berliner Radsport Verband e.V. (BRV) vier Tage vor Heiligabend einen Bahnpokal durchführt. Da sind aufgrund der Schulferien Besetzungschwierigkeiten vor allem in den Nachwuchsklassen vorprogrammiert und so war es nicht verwunderlich, dass in den Klassen U 13 bis U 17 insgesamt lediglich 22 (!) Teilnehmer-/innen am Start standen. Auch das Feld der Junioren/Elite war mit nur 11 Teilnehmern äußerst spärlich besetzt, so dass man sich fragen musste, ob ein solcher Renntag überhaupt Sinn macht.

Hut ab aber für die Organisatoren und Kommissäre, die wie immer mit vollem Einsatz dabei waren, um die Wettbewerbe durchführen zu können und dabei immer wieder erstaunliches Stehvermögen beweisen. Diese radsportverrückten Ehrenamtlichen verdienen einmal von dieser Stelle aus unseren großen Respekt, ebenso wie einige Mitglieder des BRV, die auch an diesem Renntag für das leibliche Wohl der Anwesenden sorgten.

Das sportliche Geschehen lässt sich schnell Revue passieren und dieses Mal standen neben dem beliebten Ausscheidungsfahren, ein Handicap-Rennen, ein Rennen über die unbekannte Distanz und ein Dänisches Punktefahren auf dem Programm, das in allen vier Altersklassen zur Austragung kam. In der U 13 feierte Toni Holst vom SC Berlin drei Siege, während Simon Nickel von der RSG Sprinter Fredersdorf das Rennen über die unbekannte Distanz gewann. Bei der U 15 siegte Paul Quabs vom Marzahner RC 94 zweimal und je einen Sieg errangen Robby Pohl vom RSC Cottbus über die unbekannte Distanz sowie Felix Fleischmann vom Marzahner RC 94 im Dänischen Punktefahren.

Die starke Nachwuchsabteilung des Marzahner RC 94 triumphierte auch bei der Jugend durch Sascha Telschow und Henning Sage, die beide jeweils zwei Rennen gewannen. So siegte Sascha Telschow im Ausscheidungsfahren und im Dänischen Punktefahren, während Henning Sage im Handicap-Rennen und über die unbekannte Distanz nicht zu schlagen war. Im elfköpfigen Feld der Junioren/Elite ließ sich nach langer Abstinenz wieder einmal Tino Thömel vom Continentalteam Bike AID im Velodrom blicken, der auch gleich das Ausscheidungsrennen für sich entschied. Insgesamt aber zeigte sich doch, dass er eine zu lange Pause auf der Bahn eingelegt hatte, denn die Plätze 5 im Dänischen Punktefahren und über die unbekannte Distanz sowie lediglich Platz 9 im Handicap-Rennen waren bestimmt nicht das, was man eigentlich von ihm erwarten durfte.

Zwei Überraschungssiege landete im Handicap-Rennen und im Rennen über die unbekannte Distanz Adrien Buley vom Marzahner RC 94, wobei sein Vereinskamerad Elias Richter im Dänischen Punktefahren seine Überlegenheit ausspielen konnte und dabei den Syrer Tarek Al Moakee von der NRVg. Luisenstadt und Maurice Ballerstedt vom SC Berlin auf die weiteren Plätze verwies.

Nachträglich sei noch die am vergangenen Sonntag ausgetragene Offene Stehermeisterschaft von Berlin erwähnt, an der leider auch nur fünf Fahrer teilnahmen. Hier gewannen Moritz Kaase vom RSV Gütersloh die ersten beiden Läufe und Stefan Lange vom Bad Doberaner SV den dritten Lauf über jeweils 20 km, so dass Moritz Kaase mit Schrittmacher Peter Bäuerlein auch die Gesamtwertung vor Stefan Lange mit Schrittmacher Gerd Gessler dominierte, in der der Tscheche Jakub Filip nur auf Platz vier einkam.

Bernd Mülle

Foto: D. Schmidt-Quabs

 

          

 

 

- Sebastian Schmiedel und Toni Holst Dreifachsieger –

Der Bahnpokal sieht im Dezember zwei Renntage vor, wobei der erste direkt am Nikolaustag zur Austragung kam. Insbesondere in den Nachwuchsklassen der Schüler U 13 und U 15 ließ die Beteiligung doch zu wünschen übrig, während die Starterliste von 15 Jugendfahrern und 16 Fahrern im Bereich Junioren/Elite noch einigermaßen zufriedenstellen konnte. Allerdings waren hier nur fünf (!) Junioren dabei, was gerade in diesem Bereich etwas besorgniserregend ist.

In allen vier Kategorien wurden jeweils die drei Disziplinen Ausscheidungsfahren, Temporunden und Punktefahren ausgetragen und dabei gab es im nur fünfköpfigen Starterfeld der Schüler U 13 mit Toni Holst vom SC Berlin einen Dreifachsieger, der keine Konkurrenz zu befürchten hatte. Das Feld der Schüler U 15 war nahezu ausschließlich mit Fahrern des SC Berlin und des Marzahner RC 94 besetzt, die sich lediglich mit Helena Weinreich von der NRVg. Luisenstadt auseinanderzusetzen hatten. Die Marzahner Paul Quabs und Felix Fleischmann feierten im Ausscheidungsfahren einen Doppelsieg vor Erik Leonhardt vom SC Berlin, der bei den 15 Temporunden den Spieß umdrehte und vor Paul Quabs und Felix Fleischmann siegte. Beim klaren Sieg von Paul Quabs im 30 Runden Punktefahren belegten Erik Leonhardt und sein Vereinskamerad Enno Paul Rohde die weiteren Podiumsplätze. Bemerkenswert in diesem Zusammenhang war auch die Leistung der talentierten Janike Maira Lode vom SC Berlin, die im Feld der U 15 hervorragend mithalten konnte, obwohl sie eigentlich noch in der U 13 starten könnte. Sie wollte einen Anreiz haben und unbedingt in der höheren Klasse starten, ein Talent, das sicher noch seinen Weg machen wird.

Im Feld der Jugendfahrer, gemeinsam mit Juniorinnen und Frauen startend, tauchte nach fast einjähriger Pause ein Fahrer wieder auf, der an frühere Leistungen anknüpfen wollte. Raul-Odin Voigt vom Marzahner RC 94 heißt der junge Mann, der sein schon in der Vergangenheit gezeigtes Talent gleich mit dem Sieg im Ausscheidungsfahren vor seinen Vereinskameraden Sascha Telschow und Robin Ruhe eindrucksvoll bestätigte. Die 20 Temporunden beherrschte der Marzahner RC 94 ebenfalls ganz souverän mit einem Vierfacherfolg durch Henning Sage, der punktgleich vor Sascha Telschow sowie den knapp dahinter platzierten Robin Ruhe und Raul-Odin Voigt gewann. Das gleiche Bild wiederholte sich im 50 Runden Punktefahren, wo nur Robin Ruhe als Zweiter und Sascha Telschow als Dritter die Plätze tauschten. Für die Juniorin Fabienne Jährig vom SC Berlin gab es am Ende noch eine besondere Überraschung: sie erhielt für ihren Berliner Meistertitel im Omnium nachträglich noch die ihr zustehende Ehrung.

Einen weiteren Dreifachsieger gab es mit Sebastian Schmiedel vom Berliner TSC/KED-Stevens Radteam, der im Rennen der Junioren/Elite seine Klasse eindrucksvoll unter Beweis stellte. Im Ausscheidungsfahren distanzierte er Jeremy Lendowski von den Zehlendorfer Eichhörnchen, war über 30 Temporunden klarer Sieger vor Oskar Gebauer vom BSV AdW/KED-Stevens Radteam und siegte auch im 80 Runden Punktefahren überlegen vor Oskar Gebauer und Hannes Augustin vom Berliner TSC/KED-Stevens Radteam. Dabei wurden die Temporunden von einem schweren Sturz überschattet, in dem Patrick Dietze und Max Benz-Kuch vom SC Berlin sowie Peter Bielau vom BRC Zugvogel verwickelt wurden. Dem Sturz von Patrick Dietze, der schwere Schürfwunden davontrug, konnten die beiden anderen Fahrer nicht mehr ausweichen und mussten ebenfalls das Rennen aufgeben. Während Peter Bielau mit einer Fussverletzung noch relativ glimpflich davonkam, musste Max Benz-Kuch mit einem Schlüsselbeinbruch ins Krankenhaus eingeliefert werden. Allen drei Fahrern gelten von dieser Stelle aus beste Genesungswünsche mit der Hoffnung, sie bald wieder auf dem Lattenoval des Velodroms begrüßen zu können.

Bernd Mülle

Foto: C. Mähler 

 

 

 

 

 

 

 

Werte Sportler, Trainer und Betreuer,

anbei findet Ihr die zu fahrenden Disziplinen am 20.12.2017

Diese gelten für alle Altersklassen, es wird in den Altersklassen 2018 gefahren:

 U13 bis Männer

  1. Ausscheidungsfahren
  2. Handicap ( Aufstellung nach Losverfahren)
  3. dän. Punktefahren
  4. Madison U17 bis Männer : Meldung bis 16.12 an MLemke (at) t-online.de  ( bei zu wenig Meldungen 4.1 )

      4.1 U13 und U15 unbekannte Distanz

 

W.O. Bahnfachwart

Über den Verband

Kontakt

Folge uns

Facebook