Nachruf

Am 16. Mai 2018 verstarb überraschend der ehemalige 1. Vorsitzende der RVg Nord-Berlin und Träger der silbernen und goldenen Ehrennadel des Berliner Radsport Verband e.V.    

                                            

                                                  Dieter Horatschek

 

im Alter von 82 Jahren.  

Unser Vereinskamerad ist im Alter von 18 Jahren im Jahr 1953 dem Verein RVG Moabit 1920 beigetreten und hat schon zwei Jahre später im Jahr 1955 die Klubmeisterschaft im Radball mit Werner Lischak errungen. Es folgte ein dritter Platz bei der Berliner Meisterschaft im gleichen Jahr und die Teilnahme an mehreren internationalen Turnieren mit verschiedenen Sportfreunden wie Klaus Sabin, Horst Rochler, Martin Dobbeck und Walter Sperling.

Im Jahre 1957 nahm Dieter an seinem ersten Schiedsrichterlehrgang auf Landesverbandsebene teil. Schon drei Jahre später wurde er als Bundesschiedsrichter eingesetzt und nahm 1975 anlässlich der Weltmeisterschaft in Heerlen (Niederlande) an einem Lehrgang für internationale Schiedsrichter teil. Bis 1995 war Dieter als Schiedsrichter für die erste und zweite Bundesliga, Deutsche Meisterschaften, Länderkämpfe im In- und Ausland, dem Europapokalfinale 1994 in Höchst und bei der Weltmeisterschaft in Epinal (Frankreich) im Einsatz.

Das Amt des 2. Vorsitzenden und des Fachwartes Radball übernahm Dieter im Jahre 1960 in seinem Verein der RVG Moabit. Ab dem Jahre 1978 bis 1993 stand er dem Verein als erster Vorsitzender vor. Neben diesen Aufgaben übernahm er ab 1966 auch das Amt des Fachwartes Radball und Radpolo im Berliner Landesverband und bekleidete dieses Amt 36 Jahre bis zum Jahre 2002. Während seiner Tätigkeit als Fachwart veranstaltete er ca. 25 internationale Turniere und Deutsche Meisterschaften und richtete 1990 das Europa-Cup Halbfinale in Berlin aus.

Dieter Horatschek wurde im Jahre 1996 zum Ehrenmitglied im Berliner Radsport Verband e.V. ernannt. Mit seinem Wirken hat Dieter viel zum Erfolg der Vereine RVG Moabit und RVg Nord-Berlin und des Berliner Landesverbandes beigetragen und die Entwicklung des Radballs in Berlin maßgeblich geprägt und vorangetrieben.

Wir sind sehr traurig und verneigen uns vor einer großen Persönlichkeit. Sein Andenken werden wir stets in Ehren halten und sprechen seinen Angehörigen unser aufrichtiges Beileid aus.

Berliner Radsport Verband e.V.

                  

Ralf Zehr             Jörg Wittmann               Tim Körner

-Präsident-           -Vizepräsident-               Fachwart für Radball/Radpolo

 

Die Bestattung findet am

15. Juni um 11:00 in Hohenneuendorf in der

Birkenwerder Str. statt.

 

 

Letzte Änderung am Sonntag, 03 Juni 2018 21:08
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Über den Verband

Kontakt

Folge uns

Anmeldung

Facebook