Aufwind im Nachwuchsbereich der NRVg. Luisenstadt - Jahreshauptversammlung 2016 verlief in ruhigen Bahnen Die am 07. Februar stattgefundene Jahreshauptversammlung eines der erfolgreichsten Radsportvereine Berlins bestätigte einmal mehr die grundsolide, ordentliche Arbeit des Vorstandes, der nicht nur - bei einer Enthaltung - entlastet wurde, sondern in nahezu unveränderter Besetzung seine Arbeit fortsetzen wird. Von den derzeit 95 waren nur 23 stimmberechtigte Mitglieder im Casino des TSV Rudow anwesend, denen der 1. Vorsitzende Peter Scheunig einen Überblick über die Tätigkeiten des vergangenen Jahres vermittelte.
Vier Monate sind seit dem ersten Schnupperkurs im Berliner Velodrom vergangen - Was hat sich seither getan - Knapp 4 Monate ist es jetzt her, seit Naim, Yelmaz, Nazir und Tareek an der Pforte des Berliner Velodroms rüttelten und sagten „Wir wollen hier trainieren“. Der Berliner Radsportverband war damals völlig überrumpelt, kurzfristig setzte der Landessportbund Berlin ein Training mit dem Weltcupsieger Maximilian Beyer an, Landestrainer Dieter Stein kramte ein paar alte Stahlrahmen aus den Katakomben hervor, spendete ein paar Hosen und Trikots seines KED Teams und los ging´s auf die ersten Runden.
Letzte Änderung am Dienstag, 12 April 2016 08:50
Sechstagesaison 2015/16 endet etwas chaotisch in Kopenhagen - Mit Jesper Mörköv feiert der fünfte Profi seinen ersten Sixdays-Sieg - Es war trotz Wiederbelebung des Londoner Sechstagerennens wieder eine recht kurze Winterbahnsaison, die in Kopenhagen mit dem Sieg der Lokalmatadoren Jesper Mörköv/Alex Rasmussen abschloss.
Letzte Änderung am Sonntag, 03 April 2016 13:19

Nachruf Horst Laukait

- In der Nacht zum 14. Februar 2016 verstarb nach langer, schwerer Krankheit der 1. Vorsitzende der Schöneberger RV Iduna - (Foto)Horst Laukait nur drei Tage nach Vollendung seines 77. Lebensjahres. Am 11. Februar 1939 geboren, zog es den gebürtigen Bremerhavener frühzeitig nach Berlin, wo er 1963 der Schöneberger RV Iduna beitrat und aktiv am Renngeschehen teilnahm. In dieser Zeit erzielte er auch seinen größten sportlichen Erfolg als bis heute letzter Berliner Vizemeister der Steher auf der legendären Radrennbahn Schöneberg.
Nachwuchsehrung für Berlins Beste - Die U 17 weilt zur Saisonvorbereitung auf Mallorca Wie in jedem Jahr gab es auch am vergangenen Wochenende wieder die Ehrung für Berlins beste Nachwuchssportler/-innen, die vom Präsidenten des Berliner Radsport Verband e.V., Günter Polauke, und vom bisherigen Jugendleiter Bohumil Pavlicek in den Räumen des Berliner TSC vorgenommen wurde. Dabei war auch die neue Jugendleiterin Marthe Zeja, die versuchen will mit einigen neuen Ideen vor allem auch den Mädchen- bzw. Frauenradsport zu fördern. Sie war ehemalige Aktive als Juniorin beim SC Berlin und ist jetzt Mitglied der Zehlendorfer Eichhörnchen.
Letzte Änderung am Dienstag, 12 April 2016 08:42

Über den Verband

Kontakt

Folge uns

Anmeldung

Facebook