Charlotte Becker gewinnt Tour of Zhoushan Island

 - Die Berlinerin überzeugt auch als Etappensiegerin –

 

Einen tollen Erfolg landete die in Berlin lebende Charlotte Becker bei der Tour of Zhoushan Island in China, die vom 10. bis 12. Mai 2017 in drei Etappen über insgesamt 254,4 km ausgetragen wurde. Mit ihrem Team Hitec Products dominierte sie diese Rundfahrt der Kategorie 2.2 und dabei entschieden sie alle drei Etappen für sich. Insgesamt 15 Teams mit 83 Fahrerinnen nahmen diese Rundfahrt in Angriff, darunter neben den WorldTour-Teams Astana, BePink-Cogeas, BTC City Ljubljana, China Chongming-Liv Pro Cycling, Minsk Cycling Club, Servetto-Giusta und Team Veloconcept auch Nationalmannschaften u.a. aus Russland und Kasachstan.

Während die Norwegerin Emilie Moberg von Hitec Products die erste und dritte Etappe jeweils im Massenspurt gewann, siegte Charlotte Becker auf der zweiten Etappe, als sie mit der Russin Anastasiia Iakovenko einen Vorsprung von 48 Sekunden auf das Hauptfeld herausgefahren hatte, was letztlich zum Gesamtsieg reichen sollte. Die Berlinerin hatte diese Rundfahrt schon einmal im Jahre 2014 gewonnen und darüber hinaus 2015 einen guten dritten Platz belegt, ein Rennen, das ihr offensichtlich zu liegen scheint.

Die erste Etappe führte über 85,35 km und hier war Emilie Moberg die Schnellste, als sie die Italienerin Ilaria Sanguineti von BePink-Cogeas und die Kroatin Mia Radotic von BTC City Ljubljana auf die Plätze verwies. Beste von den drei deutschen Teilnehmerinnen war Daniela Gass von Servetto-Giusta auf Platz 10 vor Charlotte Becker als 12. und Corinna Lechner von BTC City Ljubljana auf Rang 36, die alle zeitgleich ins Ziel kamen. Am zweiten Tag waren dann 83,7 km zurückzulegen und hier startete Charlotte Becker ihren Angriff auf den Gesamtsieg, als sie zusammen mit der Russin Anastasiia Iakovenko einen Ausreißversuch unternahm, der ihnen einen Vorsprung von 48 Sekunden auf eine größere Verfolgergruppe einbrachte. In dem von der Serbin Jelena Eric von BTC City Ljubljana gewonnenen Spurt um Platz drei, belegte in dieser Gruppe Corinna Lechner einen guten 14. Platz, während Daniela Gass hier über 22 Minuten einbüßte und als 58. das Ziel erreichte. Nach bereits fünf Aufgaben auf der 1. Etappe, mussten am zweiten Tag weitere 10 Fahrerinnen die Segel streichen.

Am Schlusstag ging es noch einmal über 85,35 km rund um Zhoushan und erneut war Emilie Moberg im Massenspurt, den sie vor ihrer italienischen Teamkameradin Simona Frapporti und der Dänin Christina Siggaard vom Team Veloconcept gewann, nicht zu schlagen. Zeitgleich kam Charlotte Becker als 19. ins Ziel und damit war ihr der Rundfahrtsieg nicht mehr zu nehmen. Mit fünf Sekunden distanzierte sie Anastasiia Iakovenko auf Platz zwei, wobei der dritte Platz mit 36 Sekunden Rückstand an Emilie Moberg ging. Für das Team Hitec Products war diese Rundfahrt ein voller Erfolg, zumal auch Simona Frapporti mit dem 4. Platz in der Gesamtwertung überzeugen konnte.

Ein schöner Erfolg für Charlotte Becker, die nach wie vor auf Bahn und Straße zur deutschen Spitzenklasse zählt und auch international immer wieder deutliche Akzente setzt. Auf sie war und ist stets Verlaß und so freuen wir uns auf die kommenden Bahn-Europameisterschaften im Berliner Velodrom, wo sie vielleicht im Oktober dieses Jahres vor ihrer Haustür noch einmal glänzen kann.

Bernd Mülle

Foto Quelle : Radnet / Hitec Products 

 

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Über den Verband

Kontakt

Folge uns