Bahn Radsport

Bahn Radsport (52)

Rennrad fahren auf der Bahn? Mit anderen ambioniert trainieren? Dann bist Du bei einem der vielen Berliner Radsport Vereine richtig.

- Maurice Ballerstedt und Patrick Dietze auf Platz 4 und 5 – Nur wenige Berliner Nachwuchsfahrer fanden den Weg nach Köln, um an den Deutschen Meisterschaften im Omnium teilzunehmen. Insgesamt sechs Akteure waren es, die in den zwei Altersklassen Schüler/Schülerinnen U 15 sowie weibliche und männliche Jugend an den Start gingen. So starteten die Geschwister Fabienne und Elena Jährig vom SC Berlin bei den Schülerinnen U 15, ihre Vereinskameraden Bruno Essinger und Tim Schulz bei den Schülern U 15, während bei der männlichen Jugend mit Maurice Ballerstedt ein weiterer Fahrer des SC Berlin dabei war, der hier gemeinsam mit Patrick Dietze vom Radteam Cöpenick zu den 40 Fahrern zählte, die sich für das Omnium mit maximal 24 Startern in zwei als Punktefahren ausgetragenen Vorläufen erst noch qualifizieren mussten. Bei der weiblichen Jugend waren dagegen keine Starterinnen aus unserem Landesverband vertreten. Im ersten Vorlauf der Jugend erreichte Patrick Dietze, der gemeinsam mit vier weiteren Fahrern einen Rundengewinn erzielt hatte, den 5. Platz, womit er sich problemlos für das Omnium qualifiziert hatte. Der zweite Vorlauf wurde eine Beute von Maurice Ballerstedt, der…
- Ausnahmeathletin Kristina Vogel will Medaillensammlung komplettieren – Der Projektmanager Burckhard Bremer und sein Pressesprecher Thomas Juschus luden am Mittwoch zur 1. Pressekonferenz anlässlich der vom 19. bis 22. Oktober 2017 im Berliner Velodrom stattfindenden Bahn-Europameisterschaften ein. Als prominente Gäste waren der Präsident des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) Rudolf Scharping, der Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Inneres und Sport in Berlin Christian Gaebler, die zweimalige Olympiasiegerin und neunfache Weltmeisterin im Bahn-Kurzzeitbereich Kristina Vogel und der Architekt für Radrennbahnen Ralph Schürmann dabei, die den recht zahlreichen Medienvertretern mit Rede und Antwort zur Verfügung standen. Auch Berlins bekannter Nationalfahrer im Bahn-Ausdauerbereich Theo Reinhardt hatte als interessierter Beobachter den Weg ins Velodrom gefunden. Als Moderator der Veranstaltung stand der bewährte Christian Stoll zur Verfügung, der in bekannt lockerer Art seinen Gesprächspartnern einige interessante Dinge entlocken konnte. So gab Christian Gaebler zu Protokoll, dass der Senat einen Zuschuss in sechsstelliger Höhe für die Europameisterschaften leistet und in absehbarer Zeit auch mit dem Berliner Radsport Verband e.V. (BRV) Gespräche geführt werden, um den Stellenwert und die Akzeptanz des Radsports mit aufstrebenden Disziplinen wie BMX oder…
Letzte Änderung am Donnerstag, 22 Juni 2017 10:34
- Bahn-DM in Frankfurt/Oder erfüllte nicht alle Berliner Erwartungen – Für Berliner Radsportler gab es bei den 131. Deutschen Bahnmeisterschaften in Frankfurt/Oder zwar einige schöne Erfolge und Medaillen zu registrieren, aber da gibt es leider auch einige Abstriche zu machen. Die 11 Medaillen nur im Männerbereich errangen mit Theo Reinhardt (2x Gold), Henning Bommel (1x Gold, 1x Bronze), Maximilian Beyer (1x Silber, 2x Bronze), Robert Förstemann (2x Bronze), Marcel Kalz (1x Silber) und Roger Kluge (1x Bronze) zwar Akteure mit Wohnsitz in der Hauptstadt, aber sie zählen aufgrund Vereinswechsels bzw. Profistatus längst nicht mehr zum Einflussbereich des Berliner Radsport Verband e.V. (BRV), dessen Bilanz bei diesen Meisterschaften leider etwas durchwachsen ausfällt. Mit nur einer Bronzemedaille von Berlins größtem Talent Calvin Dik im Punktefahren, die allerdings mit starker Leistung errungen wurde, konnten die Erwartungen im Berliner Lager leider nicht ganz erfüllt werden. Bei den Männern waren für Berlin mit Nicolas Brandt von den Zehlendorfer Eichhörnchen und Sebastian Schmiedel vom Berliner TSC nur zwei Fahrer am Start, so dass erstmals seit langer Zeit kein Vierer in der Mannschaftsverfolgung gestellt werden konnte. Der…

Über den Verband

Kontakt

Folge uns