Tradition am Feiertag: Geführte Banker-Tour Wandlitz der BSG Berliner Sparkasse am 3. Oktober 2018

Während die Feierlichkeiten anlässlich des Tages der Deutschen Einheit jährlich Menschenmassen in die Innenstadt locken, zieht es die BSG Berliner Sparkasse an diesem Tag vor, ihren Veranstaltungsort an die Stadtgrenze zu verlagern. So erwartet euch die BSG Berliner Sparkasse erneut am Feiertag zu ihrer permanenten RTF Banker-Tour Wandlitz mit Startort auf der Shell Station Hohen Neuendorf an der B 96 direkt an der Stadtgrenze Berlin-Frohnau/Hohen Neuendorf. Die Streckenlänge der mit ortskundiger Führung gefahrenen Tour beträgt 70 km. Je nach Anzahl der Teilnehmer wird eine zweite Gruppe gebildet. Natürlich wird auch die bewährte Verpflegungsstelle in Wandlitz nicht fehlen. Teilnehmen können Inhaber von RTF-Wertungskarten sowie interessierte Jedermänner/-frauen (Startgeld 3,00 €). Die Abfahrt erfolgt am Mittwoch 3. Oktober 2018 pünktlich um 10:00 Uhr.

Weitere Informationen auf der Webseite des Veranstalters:

http://www.s-radsport-berlin.de/permanente/banker-tour-wandlitz/index.php

Alain Desbrosses

Werte Sportler, Trainer und Betreuer,

nachdem Radrennen des BSV AdW ist jetzt der Endstand der Strassensichtung 2018 online.

Im Rahmen des Radrennens wurden bei der Siegerehrung nach den Rennen zeitgleich die Ehrung zur Strassensichtung durch die Berliner Radsportjugend durchgeführt.

Downloadlink der Gesamtwertung 2018

gez. M. Lemke

Sportwart

Montag, 24.September 2018

Der „Bohnsdorfer Herbstpreis“ des BSV AdW

markiert den Abschluss der Berliner Straßensaison.

Nach einigen Jahren Abstinenz hat der BSV AdW mit seinem „Bohnsdorfer Herbstpreis“ heute erstmals wieder ein Radrennen ausgerichtet.

Es sollte ein behutsamer Neuanfang werden, um den kargen Berliner Radsportkalender wieder ein wenig zu füllen und zu beleben. Und wie es scheint, ist dies gelungen. Rund 200 Aktive fanden am heutigen Herbstanfang den Weg an den südlichen Berliner Stadtrand und sorgten dort für ein buntes Treiben. Viele waren bereits neugierig auf die Strecke, die erstmals als Rennpiste ausgeschrieben war. Auf sie wartete ein 1,5 km langer Rundkurs, der erst beim zweiten Hinsehen seine Tücken offenbarte. Zwei Spitzkehren, die immer wieder für kräftezehrende Antritte sorgten, eine kleine Steigung, die auf Dauer durchaus spürbar gewesen sein sollte und nicht zuletzt eine Straßenbiegung, die das Renngeschehen spannender machte, da sich die Rennfahrer zeitweise aus den Augen verloren.

Der Wettkampftag selbst begann zunächst mit den Nachwuchsklassen…….

Weiterlesen auf Facebook

Weiterlesen auf der Homepage des BSV AdW

Fotos : A. Schmidt BSV AdW

Werte Sportler, Trainer, Betreuer und Freunde des Radsports, anbei ein kleiner Beitrag der Sportschau über Radsport, der uns heute zur Verfügung gestellt wurde.
.
Ich habe der Einfachheit den Beitrag so gepostet, ich finde aber das Video sehr gut gelungen. Also viel Spass beim schauen.

" Die Sportschau und die Hier und heute Redaktion des WDR haben Nikias Arndts Premiere bei der Tour de France begleitet.
Das 360°-Video ermöglicht aus subjektiver Perspektive zu zeigen, was für ein Gefühl es ist, als Radfahrer an der Tour de France teilzunehmen.
Wir könnten uns vorstellen, dass das Video für Ihr Netzwerk interessant ist. Anbei sende ich Ihnen den Link zum Film. Es wäre toll, wenn Sie sich einen ersten Eindruck verschaffen und das Video über Ihre Facebook-Seite teilen.


Link zum Video

Viele Grüße

Sandy Syperek
WDR, Redaktion Hier und heute "

Danke an das WDR Team für dieses Video.

Über den Verband

Kontakt

Folge uns

Facebook